01.02.2019

Ich habe diese Woche gleich zwei entzückende Mails von ebenso entzückenden Leserinnen erhalten. Und weil sie so witzig und geistreich sind, möchte ich sie dir nicht vorenthalten. Nachdem ich diesen hier gelesen habe, werden Gummiringerl wohl für immer eine besondere Bedeutung haben...:

Liebe Frau Schenk

Stellen Sie sich vor Sie spannen ein Gummiringerl mit Ihren Händen so sehr, dass es kurz davor ist zu reißen. Wenn Sie das Gummiringerl genau betrachten, sehen Sie bereits die ersten kleinen Einrisse. Sie sind ganz gebannt von dem Moment … von der Erwartung, dass Sie jeden Augenblick das erlösende «Rrrrrrritsch» hören und der Druck des Gummiringerls in Ihren Händen nachlässt. Es passiert noch nichts… (..)  die Risse werden grösser und grösser … Sie warten … Ihre Neugierde ist genauso gespannt wie das Gummiringerl …

Genauso geht es uns, Ihren werten Leserinnen, die beide Kriminalromane Knarrenfrauen und Alpenfrauen lesetechnisch verzehrt und genossen haben. Sie haben uns mit Ihrer pointiert...

09.04.2018

Das freut das Autorenherz! :)

Die Vorleser

Andere lesen nach - Wir lesen vor!

Daniela Schenk: Alpenfrauen. Fall Zwei für die unwiderstehliche April Pallas

März 30, 2018

Ulrike Helmer Verlag // crimina // 2017 // 17,95 Euro // 304 Seiten



 


Nach Knarrenfrauen (die Besprechung findet ihr hier) ermittelt die chaotische und liebenswerte April Pallas jetzt in Alpenfrauen weiter. Und es beginnt gleich mit einer Szene a la James Bond: April schmettert die Wohnungstür zu, schlüpft in ihre Bikerkluft und will sich gerade auf ihre Buell schwingen als sich ein blaugekleidetes Wesen aus den 16. Stock abseilt und April überredet wieder zurück ins Bett zu kommen.

Ein super Aufmacher, denn es handelt sich hier um die Detektivin April Pallas und ihre Geliebte, die Meisterdiebin Lou. Und schon bin ich sehr gespannt, ob es so rasant weitergeht. Die tolle Kombination der "Brucie-Lee" Detektivin (aufgrund ihrer Kung-Fu Künste) mit der Meisterdiebin hat sich am Ende des ersten Bandes ergebe...

07.12.2017

Eine wundervolle Rezension - und sogar mit Bildern illustriert!

Informiert über alles, ohne das Wesentliche zu verraten.

Ich bin entzückt! :)

08.09.2017

Die Katze trampelte am Morgen drei Mal über die Tastatur meines Laptops. Jawohl: Sie trampelte. Die weichen Pfoten der Katzen werden von mir aus gesehen total überbewertet. Gefühllos traktierte sie die Tastatur und hinterließ die Buchstabenfolge kkkfeejf

Das hat mich derart inspiriert, dass ich beim Weiterschreiben sage und schreibe jeden dieser Buchstaben benützte.

Meine Katze verfügt über einen Inspirationsfaktor von minus 20. 

18.08.2017

Sie ist vorbei und war so schön.

Please reload

© 2023 by Samanta Jonse. Proudly created with Wix.com